• slide 2
  • slide 1
  • slide 3
  • slide 4
  • slide 5

Gratis Apo-App

Gartis Apo-AppApothekensuche mit Nachtdienst-Anzeige
Smartphone-Besitzer freuen sich über die kostenlose Apo-App.

weitere Infos 

Virtueller Rundgang

pano1

Aktuelle "Malchus-Kundenzeitung"


Titelseite Herbst2016

Die Herbstausgabe unserer Kundenzeitung APOTHECUM ist ab sofort  kostenlos für Sie bei uns erhältlich!

 

Läusealarm?

KopfluseBesonders zu Schulbeginn, im Herbst und im Frühling haben Kopfläuse Hochsaison. Sehr häufig sind Kindergarten- und Schulkinder betroffen. In diesem Alter werden beim Spielen die Köpfe oft eng zusammengesteckt und die Läuse von einem Kopf auf den anderen übertragen. Nicht selten machen in der Folge auch Eltern und andere Familienmitglieder "lausige" Erfahrungen. Sobald bei Ihrem Kind, in seinem Freundeskreis oder bei Schul- und Spielkameraden Läuse entdeckt werden, gilt es schnell zu handeln.

Wenn Sie einige wichtige Schritte beachten, werden Sie die Läuse meist schnell wieder los und verhindern die weitere Ansteckung von Schulkameraden, Freunden und Familienmitgliedern.
Welche Präparate in Ihrem Fall hilfreich sind, erfahren bei uns!

 

 

Grippezeit

GrippezeitDie Grippeimpfung bietet nicht nur Schutz vor einer Infektion mit Grippeviren, sondern stoppt auch die Übertragungsgefahr auf Menschen im engeren Umfeld. Wichtig ist die Unterscheidung zwischen der echten Grippe ("Influenza") und grippalen Infekten: Eine echte Grippe kann für Personen, die durch Grunderkrankungen gesundheitlich vorbelastet sind, gefährlich werden. Die harmloseren grippalen Infekte erfordern keine Impfung, sie klingen nach wenigen Tagen ab.

Wer sollte sich impfen lassen?
Die Grippeimpfung dient allen, die sich und ihre Familien schützen wollen. Eine besondere Empfehlung gibt es für folgende Risikogruppen:

- Personen über dem 50. Lebensjahr
- Menschen mit häufigen Kunden- und Patientenkontakten
- Personen mit einer erhöhten Gefährdung infolge eines Grundleidens
- Betreuungspersonen von Risikogruppen

 

Tipps zur kalten Jahreszeit

Kalte JahreszeitDer Erkältung keine Chance geben

- ausgewogene, vitaminreiche Ernährung
Speziell Kohl, Karfiol und Brokkoli, aber auch Radieschen, Zwiebel, Lauch, Knoblauch und Kresse haben aufgrund ihrer schwefelhaltigen Inhaltsstoffe eine besonders gute keimtötende und abwehrsteigernde Wirkung.

- ausreichend Leitungswasser pro Tag trinken (1-2 Liter)
oder auch verschiedenste Kräutertees, die zusätzlich noch wärmen.

- regelmäßige körperliche Betätigung an der frischen Luft
Auf Handschuhe und Kopfbedeckung nicht vergessen, da der Körper sonst über den Kopf zu viel Wärme verliert.

- Wohnung nicht überheizen,
da sonst die Schleimhäute austrocknen und sich Krankheitserreger leichter vermehren können.

- wenn der Streß zu groß wird -
unbedingt kleine Pausen einlegen und generell auf genügend Schlaf achten.

- Bei ersten Erkältungssymptomen
möglichst schnell ein wärmendes Fußbad nehmen, oder ab in die Infrarotkabine.

- Zur Aktivierung der körpereigenen Abwehrkräfte
eignen sich besonders Vitamin C und Vitamin D3.
Für ein geschwächtes Immunsystem sollte man speziell an die Spurenelemente Selen und Zink denken.

Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema!

Foto Quelle: Ja! Natürlich Bio Blog

WARMIES - Wärme mit Gefühl

  IMG 5685 WarmiesIMG 5687 Warmies

Unsere neuen WARMIES sind eingetroffen -
entzückende Stofftiere mit Kräuterfüllung - sie können im Backrohr oder in der Mikrowelle erwärmt werden und sind einfach zum Liebhaben ...!